Der Bahnhof Löthain im Modell

 Ziel ist es, den Bahnhof Löthain im Maßstab 1:87 im Zustand von 1965 zu rekonstruieren. Das heißt, alles wird originalgetreu, maßstabsgerecht und verkleinert umgesetzt. Gebaut wird fast alles selber, da vieles im Modellsortiment der großen Hersteller nicht dem historischen Vorbild entspricht. Im Modell soll der komplette Bahnhof und später die 180° Kurve, genannt „Löthainer Kreisel“, in der Ausfahrt in Richrung Görna-Krögis (Lommatzsch) wieder entstehen. Geplant ist längerfristig den Endbahnhof Lommatzsch ebenfalls wieder erstehen zu lassen. Aber das ist reine Zukunfsmusik. Vielleicht geht es vorher auch in Richtung Meissen über den Robschützer Viadukt nach Garsebach… Interessenten können gerne eine E-Mail zusenden! Momentan befindet sich der Bahnhof Löthain im Rohzustand und die Gleise werden demnächst verlegt. Er besteht aus 3 Modulen von etwa 1250 x 600 mm. Die Streckenmodule sind ca. 950 x 500 groß. Die Weichenantriebe werden manuell über Stangenantriebe vom Anlagenmodulrand aus bedienbar sein

Aufteilung der Module im "Kreisel"

Aufteilung der Module im „Kreisel“

im Einschnitt am Bahnhof Löthain

im Einschnitt am Bahnhof Löthain

im "Kreisel" bei Löthain

im „Kreisel“ bei Löthain

Text und Bilder (C) D.Pohl 2011